Where to buy?

Was ist die Selbstentladung einer Batterie? Und wie können Sie ihr entgegenwirken?

Mit Batterien kann man Energie ganz einfach speichern und transportieren. Während der Lagerung kann aber ein Teil der gespeicherten Energie aus der Batterie „entweichen“. Wie können Sie diese Selbstentladung der Batterie verhindern? Lesen Sie weiter und erfahren Sie es.

Selbstentladung der Batterie: ganz normal

Batterien erzeugen Elektrizität durch eine chemische Reaktion im Inneren der Zelle. Im Idealfall geschieht dies, wenn sie mit einem Gerät verbunden sind, das Energie benötigt. Die Reaktion kann aber auch in kleinerem Maßstab erfolgen, wenn die Elektroden der Batterie nicht angeschlossen sind. Das bedeutet, dass sich die Ladung der Batterie im Lauf der Zeit nach und nach verringert. Dieses Phänomen wird als Selbstentladung bezeichnet.

Die Selbstentladung der Batterie kann nicht vollständig vermieden werden. Sie hängt aber stark von der Batterieart und ihren Inhaltsstoffen ab. Reguläre eneloop-Batterien weisen nach 10 Jahren noch bis zu 70 % ihrer Energie auf, eneloop lite weisen nach 5 Jahren noch 70 % auf und eneloop pro weisen nach einem Jahr noch 85 % ihrer Energie auf. Auf diese Art können Sie Batterien ohne zu große Sorgen lagern.

So reduzieren Sie die Selbstentladung

Wie bei vielen chemischen Reaktionen werden die Rate und Intensität der Reaktion durch die Umgebung beeinflusst. Kältere Temperaturen sind im Allgemeinen besser, da die Kälte die chemische Reaktion verlangsamt, wodurch jede unerwünschte Selbstentladung der Batterie reduziert wird.

Die logische Lösung wäre also, die Batterien in den Kühlschrank zu legen, oder? Ganz im Gegen-teil: Sie sollten stets vermeiden, Batterien im Kühlschrank zu lagern. Die feuchte Luft im Kühlschrank verursacht ebenfalls eine Entladung. Insbesondere wenn Sie die Batterien herausnehmen, können sie durch die Kondensation beschädigt werden, wodurch sie nicht mehr zur Verwendung geeignet sind.

Am besten ist es, Batterien an einem kühlen aber trockenen Ort zu lagern, vorzugsweise zwischen 10 und 25 °C. Weitere Tipps in Bezug auf die Lagerung finden Sie in unserem vorherigen Blogbeitrag. Durch einige einfache Maßnahmen reduzieren Sie die unerwünschte Selbstentladung der Batterie auf ein Minimum. Wenn Sie sich in Bezug auf das Energieniveau von Akkus unsicher sind, können Sie sie jederzeit aufladen. Auf diese Art können Sie sicher sein, dass die Akkus ein-satzbereit sind und erzielen jeden Tag die optimale Leistung der Akkus.